49. Harzburger Musiktage beginnen am 8. Juni 2018

Mit dem Titel "Close to 50!" eröffnen am Freitag, 8. Juni die diesjährigen  Harzburger Musiktage und gratulieren damit gleichzeitig der Stadt Bad Harzburg zum 950. Geburtstag. Die Musiktage haben sich längst zu einem internationalen Festival entwickelt - zu Gast sein werden der Starcellist David Geringas, die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg unter der Leitung von Juri Gilbo und sein Gershwin Quartett. Beim Finale am 16. Juni wird das Publikum das preisgekrönte Bläserquintett Spanish Brass aus Valencia mit seinem außergewöhnlichen Programm kennenlernen.

Als Rahmenprogramm der Harzburger Musiktage in Zusammenarbeit mit Musikschulen und allgmeinbildenden Schulen der Region findet die Konzertreihe "Junge FestivalFans" statt.

Das detaillierte Programm und alle weiteren Hinweise zu den 49. Harzburger Musiktagen finden Sie hier.

Foto: Braunschweigische Sparkassenstiftung

 

 

Neue Hinweistafel auf historischem Pfad

In Destedt gibt es einen historischen Pfad, der die Geschichte der Ortschaft lebendig darstellt. Auf bisher vier Tafeln wird an den entsprechenden Stellen im Ort auf den Jödebrunne, die Oberburg, den Kirchplatz und die Unterburg hingewiesen. Nun hat auch die Destedter Hohe-Gerichtsbarkeit im Spätmittelalter eine Hinweistafel erhalten, die in einer gewissen Nähe zur Hinrichtungsstätte angebracht wurde. Der Gerichtsbezirk umfasste die Orte Cremlingen, Desedt, Erkerode, Hemkenrode, Schulenrode und das Teichwärterhaus in Weddel. Damit war es seit dem 12. Jahrhundert das größte adelige Gericht des Braunschweiger Landes und bestand bis 1807.

Foto: Ulrich Schwarze

 

 

World Youth Expedition - Entdecke die Möglichkeiten

Knapp 18.000 Jugendliche in über 60 Vorträgen, mehr als 400 engagierte Schülerinnen und Schüler, die in 30 Workshops 20 herausragende eigene Ideen und Projekte entwickelt haben: einen Schülerbegegnungstreff, der von Schülern für Schüler eingerichtet und betreut werden soll, einen Cybermobbing-Präventionstag, bei dem Abiturienten einen Workshop für Sechstklässler entwickelt und die jüngeren Schüler für die Gefahren im Umgang mit sozialen Netzwerken sensibilisiert haben, die Schülerfeuerwehr, die den Brandschutz ihrer Schule verbessert und für das Ehrenamt wirbt, der Tag der Nationen, der Schülerinnen und Schülern fremde Kulturen näher bringt und sich für eine weltoffene Haltung gegenüber anderen einsetzt oder der selbst produzierte Film, der sich mit der Problematik des Bienensterbens auseinandersetzt. Die Palette könnte vielfältiger nicht sein.

Das sind engagierte Menschen, die die Braunschweigische Sparkassenstiftung mittlerweile mit dem langjährig etablierten Projekt SEI DEIN EIGENER HELD! erreicht hat. Junge Menschen, die Verantwortung für sich und die Gesellschaft übernommen haben! Grund genug, all die Ideen und das Engagement auch nachhaltig zu begleiten!

„Mit der WORLD YOUTH EXPEDITION können wir genau das unterstützen: Ideen und Projekte, die nachhaltiges Denken und Handeln im Alltag lebendig machen – von jungen Menschen für die Gesellschaft.“, sagt Joachim Frank vom Abenteuerhaus.

Mit der Unterstützung der Braunschweigischen Sparkassenstiftung kann die WOLRD YOUTH EXPEDITION nun einige der eingereichten Projekte längerfristig unterstützen. Denn es wäre fatal, wenn diese Ideen – wie so oft – nur für eine Präsentation entwickelt werden und dann vernachlässigt werden.

Fotos: Abenteuerhaus GmbH

Mathematik zum Anfassen im Diakonie-Kolleg Wolfenbüttel

Das Institut für Bildung und Erziehung zeigte gemeinsam mit dem Diakonie-Kolleg Wolfenbüttel die beiden bekannten Wanderausstellungen "MiniMathematikum" und "Mathematik zum Anfassen" aus dem Mathematikum in Gießen. Diese Ausstellungen eröffnen eine neue Tür zur Mathematik. An Stationen mit interatikven Experimenten konnte man selber mathematische Erfahrungen machen. Man konnte Puzzles legen, Brücken bauen und sich unendlich oft gespiegelt sehen. Besucher experimentierten mit Seifenhäuten, knackten Codes oder entdeckten sich selbst im goldenen Schnitt.

Altere Kinder aus Kitas und jüngere aus Grundschulen nahmen das Angebot des "MiniMathematikums" wahr, ältere Kinder aus Wolfenbütteler Grundschulen und Sekundarstufen I und II tobten sich bei "Mathematik zum Anfassen" aus. Ziel der Mitmach-Ausstellungen ist es, Kindern und Jugendlichen die Scheu vor Mathematik zu nehmen und durch praktisches Erfahren das Interesse an Mathematik zu wecken.

Fotos: Mathematikum / Rolf K. Wegst

Finale Poetry Slam im Lessingtheater

Die 30 besten Slammerinnen und Slammer Niedersachsens und Bremens duellierten sich wort- und gestenreich in den Vorrunden in der ganzen Region. Am Samstag, 30.09.2017 um 19.30 Uhr findet das große Finale im Lessingtheater in Wolfenbüttel statt und wird durch attraktives Rahmenprogramm ergänzt. Ab 14 Uhr öffnet auf dem Theatervorplatz ein Street Food Market. Zudem präsentieren sich Musiker, Poetry Slammer und andere Akteure auf einer kleinen Bühne vor dem Theater, um die Besucher schon auf das Landesmeisterschaftsfinale einzustimmen. Karten für 13 Euro gibt es noch an der Abendkasse.

Wolfenbütteler Stadtlauf: Laufen durch Kultur und Geschichte

Der MTV Wolfenbüttel führt am 24. September 2017 gemeinsam mit der Stadt Wolfenbüttel den Wolfenbütteler Stadtlauf durch. Es werden ca. 1.700 aktive Teilnehmer und über 3.000 Zuschauer in der Innenstadt erwartet. 

Laufen durch Kultur und Geschichte: Buchstäblich auf Schritt und Tritt begegnen den Teilnehmern und Zuschauern Zeugnisse aus Kultur und Geschichte. In der Altstadt sind allein 600 Fachwerkhäuser erhalten und an vielen dieser historischen Kostbarkeiten vorbei führt die Laufstrecke. Der Kurs berührt auch die Herzogs-August-Bibliothek, in der von1690 bis 1716 Leibniz und von 1770 bis 1981 Gotthold Ephraim Lessing als Bibliothekare arbeiteten.  Über den Schlosshof, vorbei an einem der größten Schlossbauten Niedersachsens und durch herrliche Parkanlagen führen die geschichtsträchtigen Strecken. Der Kurs ermöglicht den Läufern einen echten Sight-Seeing-Lauf durch das schöne Wolfenbüttel.

24. Fümmelsee-Triathlon startet am 25. Juni

Der Wolfenbütteler Schwimmverein richtet seit vielen Jahren einen Schülertriathlon aus. Kinder und Jugendliche kommen aus Vereinen im Umkreis von bis zu 200 km. Zudem finden die Jugend-Landesmeisterschaften beim Fümmelsee-Triathlon statt. Im Natur- und Familienbad Fümmelsee fällt am Sonntag, 25. Juni um 9 Uhr der Startschuss. Neben den Profis sind auch alle interessierten Hobbysportler zur Teilnahme herzlich eingeladen.

Fotos: WSV von 1921 e. V.

Queen of Baroque bei den Harzburger Musiktagen

Die Harzburger Musiktage laden vom 9. bis 17. Juni 2017 wieder zu einer großen Konzertwoche ein. Zu Gast sein werden unter anderen Simone Kermes mit ihrem italienischen Barockensemle "La Magnifica Comunitá", das preisgekrönte junge Ensemble "vision string quartet", das Vokalensemble "Die Bogarts" und - mit einem spannenden literatisch-musikalischen Programm - die Schauspielerin Hannelore Elsner und der Painist Sebatrian Knauer. Weitere Informationen zu allen Veranstaltungen finden Sie unter www.harzburger-musiktage.de

Kinderrennen beim Harzer Mountainbike CUP in Bad Harzburg

Mit dem Auftaktrennen "Harzer Mountainbike CUP" startet am 23. April die diesjährige Rennserie im Sportpark an der Rennbahn in Bad Harzburg. Bereits am Vortag, also am 22. April, finden die traditionellen Kinderrennen der Radsportgemeinschaft Nordharzer RSG statt. Wie immer sind diese Rennen als reine Hobbyrennen ausgerichtet, mit dem Sinn, Kindern den Spaß am Wettkampf und dieser Sportart nahe zu bringen. Neu ist in diesem Jahr, dass die Jugendlichen ab 13 Jahren am Sonntag bei den "Großen" auf der Kurzstrecke teilnehmen können.

Fotos: Nordharzer RSG

Finale landesmeisterschaften Poetry Slam im Lessingtheater

Die 30 besten Slammerinnen und Slammer Niedersachsens und Bremens duellierten sich wort- und gestenreich in den vorrunden in der Region. Das große Finale findet am 30.09.2017 um 19.30 uhr im wolfenbütteler Lessingtheater statt und wird durch ein attraktives Rahmenprogramm ergänzt. Ab 14 Uhr öffnet auf dem theatervorplatz ein Street Food Market mit ausgwählten Spazialitäten. zudem präsentieren sich Musiker, Poetry Slammer und andere Akteure auf einer kleinen Bühne vor dem Theater, um die Besucher schon einmal auf das Landesmeisterachaftsfinale einzustimmen. Karten gibt es an der Abendkasse im Lessingtheater

Berührendes Weihnachtsoratorium

Am 2. Advent belebte die Kantorei an St. Marien mit dem Barockorchester L'Arco aus Hannover und vier Solisten die Hauptkirche BMV in Wolfenbüttel mit den ersten drei Kantaten des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach. Das perfekt harmonierende Zusammenspiel der Akteure unter der Leitung von Almuth Bretschneider ließ die Zuhörer in der voll besetzten Kirche für einen Moment die Hektik des Alltags vergessen und sich der Weihnachtsbotschaft hingeben: Freude, Besinnung und Zuversicht machten sich breit. Großer Applaus für einen harmonischen Chor, ein einfühlsam spielendes Orchester und den berührenden Gesang der Solisten.

Ferienpassaktion "Kartslalom"

Was ist Kartslalom-Sport eigentlich? Die Beherrschung eines Fahrzeugs, Übersicht und Reaktionsschnelligkeit – drei Dinge, die im Straßenverkehr oftmals entscheidend sein können. Für die Kids ist der Jugend-Kartslalom eine ideale Gelegenheit, sich diese Eigenschaften schon im Schulalter anzueignen. Bei dem Kartslalom steht zunächst einmal nicht das Tempo im Vordergrund. Die sichere Beherrschung des Sportgeräts (Fahrzeug = Kart) hat Priorität. Auf einem großen befestigten Platz wird mit Pylonen ein Parcours aufgebaut, der aus verschiedenen Aufgaben besteht. Mit Geschick und Speed sind die Tore, Gassen, Kreisel und »Schweizer« möglichst fehlerfrei zu durchfahren. Mit dem Kartslalom-Sport kann man , je nach Größe, schon ab dem 5.Lebensjahr beginnen. Wettbewerbe fahren dann alle Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 18 Jahren; eingeteilt in fünf Altersklassen.

Der Ralley Sport Club Wolfenbüttel e. V. im ADAC veranstaltete im Juni 2016 im Rahmen der Ferienpassaktion der Stadt Wolfenbüttel einen Kartslalom Wettbewerb, den die Braunschweigische Sparkassenstiftung gerne unterstütz hat.

Fotos: RSC Wolfenbüttel

Verantwortung für die Umwelt - regenerative Energien

Die Henriette-Breymann-Gesamtschule hat für die 7. Jahrgänge das Oberthema "Verantwortung" angesetzt. Neben Aspekten wie Gesundheit, soziales Engagement wird der "Verantwortung für die Umwelt: Nachhaltige Landwirtschaft, regenerative Energien, Wasser- und Luftqualitat" große Beachtung geschenkt. Der Fachbereich Naturwissenschaften hat sich mit dem Thema Solarenergie und Brennstofftechnik in diese Projektwochen eingebracht. Hydrocars - Modellautos, die mit einer Brennstoffzelle betrieben werden und mit Solarzellen betriebene Motoren werden von den Kindern gebaut und erforscht. Die Ergebnisse wurden am Ende der Projektwoche vorgestellt.

Integratives Zeitungsprojekt „Selbstbewusst (und) Anders“

Menschen mit und ohne Handicap bringen seit 2012 in jedem Jahr eine Ausgabe von „Selbstbewusst (und) Anders“ heraus. Das Projekt der AWO Arche Tagesstätte und des Sozialpsychiatrischen Zentrums verfolgt das Ziel, die sozialen Einrichtungen in Wolfenbüttel und im Landkreis vorzustellen. Dies nicht nur aus Sicht von Außenstehenden, sondern bewusst auch aus der Perspektive der Betroffenen, die diese Einrichtung nutzen. In der Ausgabe 2016 heißt das Thema „Miteinander – im Gespräch bleiben“. Das Foto zeigt das Magazin 2015 - Helden des Alltags!

Aktion Schulsportabzeichen 2016

Mit der "Aktion Schulsportabzeichen" möchte der Kreissportbund Wolfenbüttel e. V. möglichst alle Schulen der Stadt und des Landkreises motivieren, das Deutsche Sportabzeichen abzulegen. Schülern der neun teilnehmenden Schulen konnten am 4. November 2016 mit einem Preisgeld und Sachspenden belohnt werden.

Foto: Kreissportbund Wolfenbüttel

 

 

Leseclub für Kinder

Der Freundeskreis der Stadtbücherei Wolfenbüttel e. V. veranstaltet jeden 4. Donnerstag im Monat einen Leseclub für Kinder. Um auch Kindern eine Möglichkeit der Leseföderung zu bieten, wurde dieser Leseclub vor zwei Jahren aus der Taufe gehoben und erfreut sich großer Beliebtheit. Wie bei den Erwachsenen werden für das nächste Treffen ein bis zwei Bücher festgelegt, die jeder liest und die dann besprochen und diskutiert werden. Die Kinder dürfen diese Taschenbücher behalten.

Fotos Stadtbücherei Wolfenbüttel

Angekommen - Dein Platz in dieser Welt

Das AHA-Erlebnismuseum für Kinder und Jugendliche stellte das Projekt „Angekommen – Dein Platz in dieser Welt“ auf die Beine, das für Kinder mit Migrationshintergrund und aktuell auch für viele Flüchtlingskinder die Möglichkeit schafft, sich kreativ und spielerisch mit unterschiedlichen Kulturen und Sprachen zu befassen.

Die ganz Welt uns hören!

In Zeiten wie diesen ist die Ringparabel aus Lessings Nathan der Weise als Schlüsseltext der europäischen Toleranzidee aktueller denn je. Anlässlich des Lessing-Festivals wurde die Ringparabel in einer poliphonen Video- und Sound-Installation sichtbar gemacht.  Der Text wurde in 40 verschiedenen Sprachen vorgetragen, sowohl von "Native-Speakern" als auch von Bürgerinnen und Bürgern der Region. So kann eine ganz eigene, vielstimmige und vielsprachige Ringparabel zu Gehör gebracht werden.

Herzöge 4 Kids

Der MTV Herzöge Wolfenbüttel weckt bei Kindern im Alter von 8 bis 18 Jahren die Begeisterung für Basketball mit dem Angebot von Basketball-Camps und Workshops unter Leitung bzw. Beteiligung von Profispielern aus dem In- und Ausland.

Wettbewerb Zukunftsfragen lösen

Anlässlich des Umweltfestivals 2016 schrieb die Stadt Wolfenbüttel diesen Wettbewerb aus, um Kindern, Jugendlichen und Studenten die Möglichkeit zu geben, sich aktiv mit eigenen Beiträgen und Projekten zum Thema Umwelt- und Klimaschutz, Abfallvermeidung, Energiesparen und vielem mehr zu bewerben.

Eliteboxen der Damen

Aus Anlass des 70-jährigen Bestehens des Box-Athletic-Clubs Wolfenbüttel e. V. wurde eine besondere Veranstaltung durchgeführt: ein Nationenvergleichskampf "Boxen" der Damen Elite - Deutschland vs. Schweiz. Durch diese Veranstaltung erhielten besonders junge Mädchen die Chance, diese Sportart kennen zu lernen. In 8 Gewichtsklassen sind 8 Boxerinnen der deutschen Nationalmannschaft gegen ihre Kontrahentinnen aus der Schweiz angetreten. Rahmenprogramm wie Stadtbummel durch Wolfenbüttel und Besuch der Autostadt gab Gelegenheit zum intensiven Austausch.